GDPR / DSGVO und CyberSecurity: Datensammler wider Willen

Das «Öl der Zukunft» in Form von «raffinierten Daten und digitalisierten Modellen» ist die Basis für die Generierung von ökonomischen Benefits von analysierten Daten.
Doch es gibt neben Chancen auch Risiken, die man berücksichtigen sollte.

Im Rahmen der in der Schweiz in Vernehmlassung stehenden Datenschutz-Gesetzesüberarbeitung (CH-DSG) und im Zuge der Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO / GDPR General Data Protection Regulation) sind alle Akteure in der ganzen Wertschöpfungskette der Immobilien-Wirtschaft und entsprechendem Lebenszyklus unfreiwillige Datensammler von personenbezogenen Daten.

In der ersten Vor-Klassifikation von entsprechenden personenbezogenen Daten fällt auf, dass die Quantität und die Qualität (Detaillierungsstufe von personensensitiven Informationen) schon früh sehr hoch ist.

Publizierter Artikel im Magazin „Immobilia“ www.svit.ch Schweizerischer Verband der Immobilienwirtschaft SVIT („SVIT Schweiz“)

SVIT-Immobilia_GDPR-DSGVO-Datensammler-wider-Willen-CyberSecurity-Awareness_0718